Kannst du darüber lachen, wenn dir jemand ernsthaft sagt, dass du keinen Humor hast?

 

Wenn du über diese Aussage lachen kannst, kannst du dich gewiss rühmen, Humor zu haben und nicht immer alles ernst zu nehmen. Wenn du nicht darüber lachen kannst, bleibe ruhig, denn Humor gilt als eine Grundtugend, über die wir alle gerne verfügen und es verletzt uns nicht ohne Grund, wenn uns der Humor abgesprochen wird.

 

Hilfreich kann allerdings eine Äußerung von dem berühmten Violonisten Yehudi Menuhin sein:

Wesentliche Dinge im Leben sind nicht zuletzt der Humor und die Fähigkeit, über sich selbst zu lachen.

 

Humor ist etwas wunderschönes, es erleichtert unser Leben, es kann auch dem Schrecklichsten sein Angesicht verändern und es ist das Bindemittel, der Klebstoff zwischen Menschen. Es hält uns zusammen.

Wie aber können wir mehr Humor in unser Leben bringen?

Vielleicht sollten wir damit beginnen, für uns mehr Lachen zuzulassen und nicht immer alles bierernst zu nehmen. Kannst du beispielsweise einen Witz erzählen? Wenn nicht, dann lerne doch einmal einen und erzähle ihn weiter.

Es gibt aber auch Grenzen des Humors. Zum Beispiel dann, wenn er auf Kosten von jemanden geht, denn der Scherz ist das Loch, auf dem die Wahrheit pfeift. Sei also vorsichtig.

Der Humor kann auch viele Gesichter haben, er kann schadenfroh, feinsinnig, schwarz, anstößig und noch viel mehr sein. Wir haben von ihm einmal ein paar Profilansichten herausgesucht. Viel Spaß!

 

Der schräge Humor

Der Humorist und die Humoristin

Ein Humorist ist ein Spaßvogel mittermeier Sinn für das Ungewöhnliche. In vielen Feldmann riskiert er oft dicke von der Lippe. Seine Witze haben manchmal einen derart langen Barth, dass nicht nuhr der König vom Hoecker fällt. Erhardt in der Regel kein Lück und dann appelt und pochert er so lange olm, bis er den Dall nicht mehr hört. Otto er will – otto er nicht will, so verschmitzt wie er ist, braucht man sich keine Hoffmann zu machen. Manchmal tapert er in jede Fitz. Deswegen versteckt er sich ganz fink bevor es zu einem riesen Hildebrandt kommt. Er ist ein richtiger Loriotdrian! Das Albern kann er nicht Lewislassen und schmidt Lesen wird er auch nicht krüger. Mit dem Busse versucht er über jeden Schöneberger zu kommen und dabei luket er als müsste er in den Kerkelin. Letztendlich ist aber sein Böhmermann so klein, dass alle vor Müdigkeit erdoganen. Bevor er in seine Hallervorden geht, kriegt er oft Hirschhausen und schneidert sich im Oschmann. Und da er an den lieben Gottschalk glaubt, fällt er gelegentlich in einen Bully. Inzwischen ist er nämlich so profitlich orientiert, dass ihm jedes Asül verweigert und er schließlich zum bitterbösen Engelke wird. Alsmann hat er keine Chance, das atzt allen und deswegen hofft er auf Eddymurphys Gesetz. Also verschrödert und verkohlt er jeden Feuerstein. Da lohnt es sich, elton sich nur die größte Humoristin zu merkeln!

 

Schwarzer Humor

Der Tumor

Einst fand ein Mann mit viel Humor
In sich nen kleinen Hirntumor
Er feixte trotzdem weiter
Und blieb bis abends heiter
Jedoch dem kleinen Hirntumor
wurd es alsbald zu bunt
Da wurd der Mann mit Hirnhumor
ganz heimlich schnell
gesund!

 

Anstößiger Humor

Die Peinlichkeit

Diese Anekdote ist so peinlich, dass wir die Namen der Betroffenen verändert haben. Sie beginnt mit dem sechszehnjährigen, schüchternen Markus, der sich in die etwa gleichaltrige, schüchterne Helene verliebt hat. Leider waren die Beiden so schüchtern, dass es nie zu dem erwünschten Techtelmechtel gekommen ist. Erst Jahre später sollten sie sich wiedertreffen. Denn der immer noch sehr schüchterne Markus litt unter schmerzhaften Hämorriden, so dass er beschloss zum Arzt zu gehen und sich diese von seinem Allerwertesten wegzuschneiden. Dies geschah auf dem Praxistisch. Nun musste nur noch die Wunde so lange betupft werden, bis die Blutung gestillt war. Dazu rief der Arzt seine Assistentin herein, welche sich auch sofort an die Arbeit machte. Als die Assistentin dem Markus in die Augen schaute, stellten sie beide fest, dass sie sich kannten. Sie erröteten und doch mussten sie noch das Ende der Blutung abwarten und sich nicht nur mit dem überraschenden Wiedersehen auseinandersetzen, sondern auch noch die Unterhaltung durch die Beine des jungen Mannes führen. Kannst du dir etwas peinlicheres vorstellen?

 

Kinderwitz

Papa, du hast ja Löcher in den Socken.

Natürlich! Wie sollte ich sonst in sie reinkommen?

 

Zum Schmunzeln

Ich hatte gestern Kopfschmerzen. Ich glaube, ich habe ne Schraube locker.

 

Schenkelklopfer

An einem kalten Wintertag fragt eine junge Lehrerin einen Schüler, warum er bei diesem Wetter im Raum noch eine Sonnenbrille trägt. Darauf der Schüler: „Weil mich sonst ihr Strahlen so stark trifft.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.